"Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann."

Das merkt vielleicht Google seit ein paar Tagen. Warum nimmt Google uns das Ei aus dem Salat 🥗? Uns Menschen, die wir gerne ein hart gekochtes Ei 🥚 im Salat haben, und die sich nicht dafür schämen, auch einmal ein Stück Käse 🧀 oder Fleisch 🍗 zu essen? Klar, wir schauen darauf, dass die von uns gegessenen tierischen Produkte von freilaufenden Hühnern 🐔, glücklichen Schweinen 🐷, von weidenden Kühen 🐄 und Schafen 🐑 oder auch von einer in freier Natur meckernden Ziege 🐐 stammen. War das Ei im Google-Salat am Ende aus Käfighaltung, weil es weg musste?

Die bunten Emojis 😊 sind so etwas Nettes und werden weltweit vermutlich in riesigen Mengen verschickt. Angeblich soll es ja Unterschiede geben, ob der Salat von Google, Apple oder sonst wem angerichtet wurde. Sollte man deswegen wechseln? Wohin? Wo gibt es den besten Salat? Der von Google ist mit den beiden armseligen Tomatenscheiben 🍅 in der Schüssel im Moment eindeutig der langweiligste und bestimmt auch der mit dem wenigsten Geschmack. Dabei ist es doch derzeit so warm und wir alle essen aufgrund der Sommer-Hitze gerne Salat. Oder ist am Ende sogar die Hitze an dieser fragwürdigen Entscheidung schuld? Haben wir alle keine anderen Sorgen?

Fühlen sich Vegetarier und Veganer auf den Schlips getreten, wenn auf ihrem Handy als Verzierung einer Nachricht plötzlich ein Ei zu sehen ist? Ein hart gekochtes Ei, das sich in frischen Blattsalat verirrt hat? Vielleicht wollte ihnen sogar jemand eine Freude machen und damit zeigen: .... ich kenne dich gut und ich weiß, dass du am liebsten Grünzeug isst. Die Menschen, die ich kenne, die aus verschiedenen Gründen auf Fleisch und andere tierische Produkte verzichten, tun das für sich, und nicht um andere damit zu verärgern. Sicher gibt es auch militante Gemüse-Esser, genau so, wie es militante Nichtraucher und Antialkoholiker gibt. Es soll doch jeder nach seiner Fasson selig werden.

Vielleicht könnte uns Google demnächst ein Salatbuffet aus Emojis zur Verfügung stellen, mit Wurstsalat, Gurkensalat, Kartoffelsalat mit und ohne Majo, griechischem Salat mit Oliven und Schafskäse usw. Möglichkeiten ohne Ende wären vorhanden. Mahlzeit 🥂.

Emojis sind aus unseren Textnachrichten mittlerweile gar nicht mehr wegzudenken. So können die kleinen Bildchen verdeutlichen, wie das Getippte zu verstehen ist. Beim Schreiben fehlt uns die Mimik, deshalb übernehmen Smileys diese für uns. Doch nicht alle sind so harmlos wie das lächelnde gelbe Strichmännchen Gesicht 🙂

Wer bestimmt, wie unsere Emojis aussehen?

Emojis sind tatsächlich eine hochoffizielle Angelegenheit. Das Unicode-Konsortium in den USA entscheidet, welche es geben darf und legt gewisse Rahmenbedingungen fest, wie die Bildchen auszusehen haben. Ein Unternehmen kann also nicht einfach so daher kommen und ein neues Emoticon einführen, hier muss alles seinen bürokratischen Gang nehmen. Auch, wenn ein neues Emoji eine Kontroverse auslöst, muss darüber im Unicode-Konsortium diskutiert und entschieden werden, ob und wie das das jeweilige Emoticon verändert oder vielleicht sogar ganz gelöscht wird. Bloß niemanden vor den Kopf stoßen! Man mag es kaum glauben, aber der Diskussionsbedarf ist tatsächlich sehr groß. In schönster Regelmäßigkeit gibt es immer wieder Kontroversen und öffentliche Debatten um die kleinen, bunten Bilder.

So wurde das Pistolen Emoticon 🔫 2016 von Apple als Reaktion auf Gewalttaten, die mit Schusswaffen verübt worden sind, in eine Wasserpistole umgewandelt. Kurz zuvor hat sich das Unternehmen schon erfolgreich gegen die Einführung von Gewehr Emoticons beim Unicode-Konsortium eingesetzt - was wiederum die Waffenlobby auf den Plan rief 💣. Problematisch am Pistolen Emoji war auch, dass es immer wieder für Hass-Postings und -Nachrichten, wie Drohungen, eingesetzt wurde.

Kotze 🤮, Kot 💩 und Kopulation

Nicht immer sind die Hintergründe für die Kontroversen so ernst. So sorgten erst Ende letzten Jahres die neuen WhatsApp Emojis für Ärger, weil sie von vielen Nutzern als hässlich empfunden worden sind. Außerdem nehmen einige Menschen Anstoß an dem kotzenden Smiley 🤮 oder dem Kothaufen 💩 - obschon sie einem doch so manches getippte Wort ersparen. Vermutlich entsetzen diese Emoticons eher die ältere Generation. Dabei sagt ein Kotz-Emoji als Reaktion auf eine Nachricht manchmal mehr als tausend Worte...

Als "kontrovers" werden auch immer wieder Emoticons angesehen, der man irgendeine sexuelle Bedeutung zuordnen kann. So erkennen manche Leute in der Aubergine 🍆 einen Penis und im Pfirsich 🍑 einen Hintern. Das kann (hauptsächlich pubertierende Jungs) dazu verführen, die Früchte zu nutzen, um anzügliche Nachrichten zu schicken, die vom Empfänger (hauptsächlich junge Mädels) nicht immer gewünscht sind.

Die bunten Bilder sind also gar nicht so harmlos, wie man meinen mag 🤣. Augen auf bei der Emoji-Wahl!


Seit dem letzten Update im vergangenen Oktober schmücken Apples Betriebssystem iOS zahlreiche neue Emojis. Eines davon trägt Kopftuch 🧕 und hat seit seiner Einführung für eine Menge Aufsehen gesorgt. Die Geschichte hinter dem Hijab tragenden Smiley.

Schüler erfindet Hijab-Emoji

Seit iOS 11.1 📱 grinst Apple-Nutzer im Chat-Fenster ein Emoji an, dass einen Hijab trägt. Das Smiley wurde von Rayouf Alhumedhi entworfen, einer Schülerin der Vienna International School, der beim Chatten mit ihren Freunden aufgefallen ist, dass das Kopftuch in Apples Betriebssystem bisher kaum vertreten ist. Die Muslima, die aktuell in Wien Naturwissenschaften studiert, hat kurzerhand selbst ein Symbol entworfen und es dem Unternehmen vorgeschlagen. Mit Unterstützung von Reddit-Mitbegründer Alexis Ohanian konnte die Tochter eines Saudi-Arabischen Diplomaten das Unicode-Konsortium überzeugen und heute ist das Kopftuch-Smiley fester Teil der Emoji-Familie. Designt wurde es von Aphee Messer 🖋. Während die internationale Presse die neue Weltoffenheit begrüßt, kritisieren andere das neue Chat-Zeichen.

Times-Magazin ehrt Erfinderin

Das Times-Magazin hat Rayouf Alhumedhi für ihr Emoji in die Liste der einflussreichsten Teenager des Jahres 2017 aufgenommen. Gegenüber der Zeitschrift gab die Schülerin an, dass das Kopftuch ein Teil ihrer Identität sei und mit der Veröffentlichung des neuen Hijab-Unicodes ein wichtiger Schritt in Richtung mehr Vielfalt und Akzeptanz des muslimischen Glaubens getan wird. „Ich denke, dieses Emoji wird die Welt indirekt beeinflussen“, so Alhumedhi. Das Internet hat das Kopftuch-Emoji bereits beeinflusst. Nach dem iOS-Update wurden kritische Stimmen laut, die das Kopftuch als Symbol für die Unterdrückung von Frauen sehen. Die Wienerin ist dennoch davon überzeugt, dass das Emoji viele Menschen glücklich machen wird.

🧕 🧕🏻 🧕🏼 🧕🏽 🧕🏾 🧕🏿


Das Herbst 2017 Update für Windows 10 (Fall Creators Update) bringt einiges Neues im Bezug auf Emojis. Nach dem Update unterstützt Windows alle Emojis die in dem Standard "Emoji 5.0" definiert wurden. Die sind wiederum Teil von "Unicode 10".

Zum Beispiel gibt es jetzt einen Emoji der sich übergeben muss 🤮 (ahh, sehr nützlich) oder eines mit einem Monokel 🧐 (hmmm 🤔). Weiterhin gibt es z.B. einen Vampir- 🧛‍♂️ oder einen Zombie-Emoji 🧟.

Es gibt von vielen Emojis eine weibliche und eine männliche Form und Hautfarben werden natürlich auch unterstützt. Auch das Aussehen von einigen Emojis hat Microsoft leicht verändert. Die Veränderungen machen die Emojis ein wenig ähnlicher zu Emojis auf anderen Betriebsystemen. Das ist durchaus zu begrüßen.

Das Windows 10 Fall Creators Update kommt über die Windows Update Funktion auf den heimischen Rechner. Das Update ist ab dem 17. Oktober 2017 verfügbar.

Ist dein Windows 10 up-to-date? Kannst du diese neuen Emojis sehen?: 🤩🤯🧐🤫🤪🤭🤮🤬🤟🤲🦖🦕🦒🦔🦓🦗🛸


Nachdenkender Affe - Die drei Affen-Emojis Wir alle kennen die drei Affen-Emojis: Ein Affe hält sich die Augen zu 🙈, ein Affe hält sich die Ohren zu 🙉, ein Affe hält sich den Mund zu 🙊. Sie sind beinahe auf jedem Smartphone, in jeder Chatkonversation oder in Social-Media-Plattformen vertreten. Doch woher stammen sie eigentlich, und für was stehen sie genau?

Ursprünglich kommen die Affen-Emojis aus dem japanischen Raum ⛩️, genauer gesagt aus einem Sprichwort, was sich damit befasst, wie man mit Schlechtem umgeht. Es sagt etwa "nichts sehen, nichts hören, nichts sagen" aus. Aufgrund von Ähnlichkeiten der japanischen Wörter der drei Handlungen mit dem japanischen Wort für Affen 🐵 entstanden die berühmten "drei Affen". So verschließt ein Affe die Augen vor Negativem, ein Affe hört dem Schlechten nicht zu, und ein Affe spricht das Schlechte nicht aus, indem er sich den Mund zuhält - um sich stattdessen dem Guten zuzuwenden. Diese Ansicht entspricht außerdem einer japanisch-buddhistischen Tradition, der dieses Sprichwort als Erstes zugeordnet werden konnte. Hinweise dafür werden bereits dem Jahr 1636 zugeschrieben. Die drei Affen sind in japanischen Kulturkreisen durchaus bekannt, und haben sogar ein eigenes Motiv auf der japanischen Insel Honshu 🗾. Lustiger Fakt: Mahatma Gandhi soll selbst eine Statue der drei Affen besessen haben .

In unserer westlichen Welt werden und wurden die drei Affen oft etwas anders interpretiert, nämlich in einem eher negativeren Sinne: Sie stehen oftmals für das absichtliche Ignorieren von Schlechtem - also genauer gesagt dem Fehlen von Moral, was von der ursprünglichen Bedeutung in Asien etwas abweicht.

Heutzutage in elektronischer Form als Emoji eingesetzt, zeigen uns (oder unserem Gesprächspartner) die drei Affen eher unsere Reaktion auf das Gesagte. Mizaru, dass wir nicht hinsehen (können) oder uns schämen, Kikazaru, dass wir nicht hinhören (können) oder uns etwas nicht mehr anhören möchten, und Iwazaru, dass wir nichts sagen (können), oder dass wir nicht wissen, was wir sagen sollen. Oft werden die drei Affen-Emojis heutzuutage auch eher spielerisch gemeint eingesetzt 😄.


Windows 10 kann technisch problemlos Unicode-Schriftarten anzeigen. 👍 Emojis die sich via Kopieren ✂️ und Einfügen 📋 in einem Text nutzen lassen, sind eigentlich eine Unicode-Schriftart. Diese Schriftart muss aber in einer aktuellen Version auf dem PC (Notebook) installiert sein. Ein Windows 10, ohne die neuesten Updates, kann daher manche Emojis unter Umständen nicht anzeigen bzw. die Emojis sehen nicht schön oder seltsam aus. ☹️

Der einfachste Weg um die neuesten Emojis im System zu haben, ist die Installation des "Windows 10 Creators Update". Für ein deutschsprachiges Windows geht das über folgende Webseite:
https://support.microsoft.com/de-de/help/4028685/windows-get-the-windows-10-creators-update

Dort befindet sich ein Link zur "Website für Microsoft Softwaredownloads" und via dieser Seite ein Link zum Update-Tool von Microsoft. Das Tool muss heruntergeladen und ausgeführt werden.

Nach der Installation werden auch die neuesten Emojis korrekt angezeigt. Dann funktioniert auch das Kopieren und Einfügen. 😀

Werden alle Emojis in diesem Text korrekt dargestellt? 🤔